Man sollte doch…

auf sich selber hören. Klar, es klappt nicht immer und meistens bereut man das man nicht auf die innere Stimme gehört hat.

Ich habe viele Menschen aus meinem Leben vergessen. Die, die zu mir und zu meinem Mann gehalten haben während meinem Schlaganfall kann ich an einer Hand abzählen. Den Rest… bei einigen wars besser sie zu vergessen. Bei meiner Familie aber nicht. Da liegt es an mir wieder den Anschluss zu finden. Familie ist wichtig. Nicht nur zu Weihnachten.

In den letzten Tagen musste ich oft an meine Gotti und ihre Töchter denken. Ich bin heute einfach hingefahren. Fahrzeit 1 Std. Aber meine Kinder wollten unbedingt Schlitten fahren und das ist bei unseren 2 cm Schnee nicht zu machen. Also, alle rein ins Auto und los. Das letzte Stück bevor wir das Gasthaus meiner Kusine erreicht haben war für mich Horror pur, für meine Kinder der Himmel der Glückseligkeit. Schnee, Schnee und nochmal Schnee, auch auf der Straße. Meine Kusine hat eine Wanderhütte der Naturfreunde. (Noch schnell etwas Werbung http://www.naturfreundehaus-breitnau.de/index.html)

Sie hatte heute Geburtstag, meine Gotti und ihr Bruder vor drei Tagen. Jetzt weiß ich warum sie mir nicht aus dem Kopf gehen wollten. Und jetzt sind sie auch in unseren ewigen Geburtstagskalender eingetragen und wir gehen nicht erst wieder zum nächsten Geburtstag dahin!!!!

Advertisements

Ich bin fassungslos

Hat schon jemand den Edeka-Weihnachts-Werbespot gesehen?

 

Es macht mich fassungslos das sie so dermaßen mit den Ängsten der Menschen spielen. Ach komm, man sieht doch das die Roboter auch ein Herz haben… Alexa, spiel mir Das Lied vom Tod…..

Roger Waters wird vom Ersten und Konsorten nicht übertragen. Wirklich? Ich glaube das es egal ist ob sie ihm die kalte Schulter zeigen. Es ist egal wie viele Rundfunkfuzzies über das Konzert eisiges Schweigen bewahren, die echten Fans gehen hin. Um die Musik in voller Lautstärke zu genießen und ohne zweieinhalb Stunden ihr Smartphone in die Luft zu halten.

Campino…. tja, ich denke es war ein eisgekühlter Bommerlunder zuviel. Hoffentlich merkt er sich die Texte, denn darauf kommts doch an, oder? Ich habe die Hosen heute  gehört, gefolgt von den Onkelz und Rammstein. Ich bin derzeit wegen des Umzugs daran meine Schubladen auszuräumen, das geht gut wenn keiner wegen dem Schneefall rauskann. Da waren alte Fotos mit bei, gefolgt von alten Konzertkarten. Da musste natürlich eine Erklärung für die Kinder her und alles begleitet von Musik. Tanzen, singen, lachen, eine Träne aus dem Auge wischen, in den Arm genommen werden. Und eine politische Bemerkung fiel den ganzen Nachmittag nicht 🙂

Darauf kommt es doch an? Darauf das man eine Familie hat, das man Freunde hat, das es jemand gibt. Es kommt nicht drauf an, wieviel Gegenstände dein Leben „erleichtern“. Es kommt auf mich an, was ich daraus mache. Klar, erzählen wir unseren Kindern warum wir sowas wie Alexa nicht haben, warum wir dies oder jenes nicht kaufen und begründen das auch, müssen es auch begründen das sie verstehen. Denn wenn sie den Glauben an uns verlieren, komplett verlieren, ist etwas gründlich schiefgelaufen….

 

Butter fast 3 €

Es ist nicht zu fassen. Wie hoch wollen sie den Preis noch schrauben? Wollen sie wieder einen Butterberg????

Ich versuche schon seit die Butter auf 1,99 € geklettert ist die günstigste Variante einzukaufen bzw. die Butter selbst zu machen, aber jetzt für 2,98 € mach ich einfach nicht mehr mit.

Unser Milchbauer bekommt keinen besseren Preis für seine Milch. Wer profitiert also von dem Preis?

Auf Margarine steige ich nicht um.

Für alle Interessierten: Milch frisch vom Bauern solange mixen bis sie Butter ist.

Toastbrot

Mein heiligster Kühlschrankbewohner ist mein Sauerteig. Am Donnerstag wird er gegen 18 Uhr aus seinem Gefängnis befreit.

Er wird mit 250 gr Mehl und genauso viel warmen Wasser aufgefüllt damit er sich so richtig satt essen kann. Am Freitag morgen kommt wieder ein Teil in Kühlschrank. Meist nur bis Freitag abend, denn Samstags gibt es bei uns fast immer Pizza.

Der Rest wird zum Toastbrot gebacken. Ich mache immer gleich zwei, denn ich muss ja alle satt bekommen bis Montag.

Es kommt rein: ca. 400 – 500 gr Sauerteig, 1 Packung Mehl 405, 1 Esslöffel Salz und ca. 400 gr. warmes Wasser.

Das wird etwa 5 Minuten geknetet und gedrückt bis es einen schönen festen Teig ergibt. Nach einer halben Stunde (oder auch mal 1 Std. je nachdem ob ich das alles vor Schulbeginn schaffe) kommt er in zwei rechteckige Backformen. Darin kann er bis Mittags so richtig aufgehen. Manchmal auch länger, aber da merkt man dann das er keinen Bock mehr hat weil sein Job schon erledigt ist.

Mittags wandert er bei 200° Ober- und Unterhitze für 45 Minuten in den Backofen. Das ist das Größte für ihn. Nach 45 Minuten wird er kurz rausgeholt, aus den Backformen befreit und nochmal für 10 Minuten reingeschoben. Fertig!

Richtiges Toastbrot aus dem Toaster, gebratenes Toastbrot (beide Seiten mit Butter eingestrichen und ab in die Pfanne) und French Toast (in Ei gewendet und dann mit einer geheimen Würzung bestreut) oder auch einfach so, es schmeckt jedesmal gut. Deshalb an dieser Stelle ein tiefer Knicks und ein „Du bist einfach wunderbar“ an den Sauerteig.