Erkältungswelle….

Was bin ich doch ignorant….. Meine Kinder haben, wie alle anderen Kinder ringsum, eine Erkältung abbekommen. Husten, Schnupfen, Ohrenschmerzen…. das volle Programm. Und ich gehe nicht zum Arzt!!!!!! Das ist doch unverantwortlich!!!!

Beim Arzt könnten meine sich etwas einfangen was sie noch nicht haben. Und ich behandel alles selbst. Für Schnupfen Salzlösung, bei Ohrenschmerzen Zwiebelsäckchen, bei Husten Creme á la Mama usw.

Wenn ich daran denke was ich mit meinen ersten beiden beim Arzt war. Sie sind jetzt 24 und 20 Jahre alt und haben soviel ertragen müssen. Ich bin heilfroh dass sie nichts chronisches haben.

Und jede Erkältung dauert 14 Tage. Ob mit oder ohne ärztlicher Hilfe.

Flashback

Ich habe gerade einen Hit von Anfang der 80er gehört.

 

Ich hatte einen Flashback. Als ich 17 war waren wir den ganzen Tag draußen, das war 1988, noch gar nicht so lange her. Meine Kinder sind (wenn es nicht regnet) den ganzen Tag draußen. Schulkameraden zu finden ist gar nicht so leicht. Leichter hätten sie es wohl wenn sie auch den ganzen Tag an den PC dürften….

Silvester Stallone lief im 1. Film durch die Stadt. Ganz alleine. Heute läuft keiner mehr alleine durch die Stadt. Oder auch bei uns, keine/kaum Kriminalität, aber die Frauen laufen mindestens im 3erPack und das auch nur an Schultagen.

Irgendetwas ist wohl falsch an der „heutigen“ Zeit. Welches Kind geht noch unbeaufsichtigt raus zum Spielen? Er/sie wird mit dem Auto gebracht und wieder abgeholt. Wer joggt denn noch alleine durch die Gegend? Keiner.

Alles Mist

Gestern hatte ich zum ersten Mal einen „Anfall“ außerhalb meiner Wohnung. Mein Hirn hat auf Neustart geschaltet, eine Schrecksekunde orientieren, dann gehts wieder. Vom Schweißausbruch mal abgesehen.

Mein Mann ist der Meinung das wir deshalb auf die Ärzte hören sollen und ich nicht mehr fahren soll. Gaaaanz toll! Wir wohnen in einem 150 Einwohner Dörfchen, die nächste Einkaufsgelegenheit ist 5 km entfernt. Außer dem Bäckerwagen der einmal in der Woche kommt…. Unser Arzt ist knappe 20 km weit weg. Busse fahren hier 3 mal weg und genauso oft wieder zurück.

Heute gehen wir Schuhe kaufen. Mit allen 4 Monstern :)) ich bin mal gespannt wie mein Mann das verkraftet 🙂

Mit Kindern sprechen…

da ist es einfacher dem Toaster ein Rückwärtssaldo beizubringen! Aber zumindest fragen sie nach den Ursachen. Zwar nicht wenn man versucht hat mit ihnen zu reden aber immer mal wieder danach.

Ich habe jetzt die erste Lamotrigin genommen. Eine Stunde später hatte ich am ganzen Körper ein Taubheitsgefühl aber nach einer Stunde war es wieder abgeklungen. Sonst habe ich bislang keine Nebenwirkungen.

Die Neurologin hat….

das bestätigt was ich befürchtet habe. Sie ist auch der Meinung das ich unter einer Form von Epilepsie leide.

Dieser Artikel beschreibt die Sache ganz gut. Dort geht es zwar um ein junges Mädchen und nicht um eine Fastfünfzigerin mit Schlaganfall, aber es wird beschrieben was und wie passiert.

Nun werde ich morgen mit Lamotrigin beginnen. Ich muss mit einer niedrigen Dosierung beginnen und es alle 14 Tage steigern. Los werde ich die Tabletten wahrscheinlich nie, in einem Jahr etwa reden wir darüber, aber viel Hoffnung hat sie mir nicht gemacht.

So und jetzt stellt sich die Frage: wie sag ich´s den Kindern….

Ganz kurz bevor ich´s wieder vergesse…

Die Abgangsstenose können sie nicht beseitigen. Das war wohl Wunschdenken meinerseits.

Aber sie haben festgestellt das ich eine Form von Epilepsie habe. Sie haben keine Hinweise auf den Tests gefunden, das heißt aber nicht das nichts da ist. Das habe ich nicht so gesehen, aber was kann ich als „beschädigter Mensch“ schon sagen, sie wissen es besser…..

Ich habe übermorgen einen Termin bei meiner Neurologin, dann sehen wir weiter.

Meine Nerven

sind zur Zeit nicht die Besten. Ich weiß, es geht vorüber aber was wenn nicht? Die linke Seite meines Körpers ist zu gar nichts gebrauchen. Ich benutze fast nur noch die Rechte, selbst um ein Messer zu halten und was zu schneiden. Ich ertappe mich dabei oder die bessere Hälfte macht mich drauf aufmerksam.

Ich zwinge mich die linke Seite zu benutzen aber die Bewegungen sind total unkoordiniert. Ich bin sowas von froh wenn das alles rum ist und die Linke wieder funktioniert. Ich erwarte keine Wunder, aber wenigstens wieder Beweglichkeit.

Abgangsstenose der Arteris cerebri media links

Hört sich gut an, oder? Ateris cerebri…. was ist das denn? Das ist der linke Teil meines Gehirns. Genau da, hab ich einen Engpass den sie in dem Neurozentrum Freiburg beseitigen werden. Aber von Anfang an…..

Ich hatte im letzten halben Jahr oder Jahr immer wieder Aussetzer. Aussetzer im Sinne von Schweißausbrüchen und totalem Gedächtnisverlust. Einen Wimpernschlag lang in dem Menschen mit mir geredet haben und ich mich gefragt habe was ich hier mache und wer zum Teufel ist dieser Mensch. Zweimal ist es mit Erwachsenen passiert, aber zum Glück haben diese nichts bemerkt. Zweimal ist es mit meinen Kindern passiert.

Ich habe bei meiner Ärztin einen Termin gemacht und ihr erklärt was mit mir los ist. Sie hat sofort angefangen Termine zu machen. Mit meinen Neurologen und MRT. Auf das MRT musste ich nur eine Woche warten.

Die haben herausgefunden das ich keinen neuen Schlaganfall habe, sondern eine Unterversorgung der linken Gehirnhälfte. Die ist zuständig für die Bewegungen der rechten Seite. Mein Stolpern auf ebenen Flächen, meine Unfähigkeit meine Handschrift leserlich zu machen, geschweige denn gerade zu schneiden.

Ich habe Ergotherapie wieder in Anspruch genommen. Ich denke nachdem Eingriff werden sie mir richtig helfen können.

Am 8.5. habe ich ein Vorgespräch im Neurozentrum, danach sehen wir weiter. Mein Seelenpartner möchte mich begleiten, nur wer die 4 Monster morgens ab halb sieben betreut ist noch unklar 😉

Zu wenig Zeit, oder?

Ich habe zu wenig Zeit und zuviel zu tun. Oder bin ich mir wieder selbst im Weg?

Zuviele Starter für das Brot, manche brauchen derzeit mindestens täglich meine Aufmerksamkeit. Ich will schließlich für alle Fälle vorgesorgt haben.

Käse… Lasse ich zu sehr schleifen, Joghurt, Frischkäse und Quark funktionieren schon ganz gut. Aber richtigen Käse trau ich mich noch nicht…..

Und die ganzen Sachen für den Garten. 6 Sorten Tomaten für den Balkon. Worin pflanze ich die nur ein? Das ganze Gemüse für den Garten will auch vorgezogen werden, garantiert mache ich wieder zu viel. Kartoffelkisten brauch ich auch noch, aber mein Mann lässt sich nur ungern hetzen….

Von einem Arzt zum anderen. Morgen zur Gyn, habe ja nur über ein halbes Jahr auf den Termin gewartet. Nachmittags mit einer von den Kleinen Monstern zum Arzt, das Loch auf der Stirn wieder untersuchen lassen ob jetzt alle Steine raus sind. Ein anderes Monster wird krank, ich wette die schreiben morgen eine Arbeit in der Schule….also dürfte es morgen nachmittag wieder gut sein mit seiner „Erkältung“. Waren wir genauso? Wenn ich meiner Mutter glaube waren wir noch viel schlimmer……

Meine Kocherei… ich muss ja derzeit zig neue Rezepte ausprobieren. Aber nur weil mir nicht einfällt was wir vor ca. 2 Wochen gegessen haben. Also weiß ich eigentlich gar nicht ob das alles neue Sachen sind….

Ach verflixt… ich glaube ich habe eigentlich genug Zeit, ich weiß es nur nicht 🙂

Es wird Frühling!!!!

Heute habe ich den Garten fertig umgegraben. Er wartet nur noch bis es etwas wärmer wird.

Die Puffbohnen sind im Boden. Nächste Woche will ich mich noch nach Zuckermais umsehen (wenn wieder Schule ist).

Ich habe soweit alles zusammen für den Sommer, ich hoffe sehr dass es ein gutes Jahr wird.